TowWhee und TraxMTB - Kinder-Abschleppsysteme im Test

Autor:

Veröffentlicht:
in: Ausrüstung, Kaufberatung, Marken, Ratgeber



DIESEN ARTIKEL TEILEN:

TowWhee und TraxMTB - die beiden Abschleppsysteme im Vergleich

Chris, Vater, Mountainbiker und Gründer der Facebook Gruppe Kinderbike (MTB) Flohmarkt / Forum und sein ebenfalls MTB-erfahrener Freund Paul, der nebenher auch als Fitnesstrainer tätig - und natürlich auch Vater ist, waren so nett, für den Kinderfahrradfinder über ihre Erfahrungen mit Kinder-Appschleppsystemen TowWhee und TraxMTB zu schreiben. 

Tow.Whee und TraxMTB: Das sind zwei konkurrierende Produkte, die MTB-Familien die Möglichkeit geben, ihren Nachwuchs vorübergehend in Schlepptau zu nehmen, wann immer dessen Kräfte oder Lust mal Pause machen. Zum Beispiel auf den letzten Metern zum Gipfel - oder einfach am Ende des Tages.

Vorab: Weder der KInderfahrradfinder noch Chris und Paul sind mit beiden Herstellern irgendwie geschäftlich verbunden. Es handelt sich also um absolut authentische Erfahrungen:

_____________________________

Mit 4 Jahren haben unsere Söhne ernsthaftes Interesse am Mountainbike-Sport entwickelt. Durch ein paar Übungsstunden auf diversen Pumptracks und im Skatepark konnten sie beide recht schnell auch leichte Trails fahren. Mittlerweile sind sie beide 6 Jahre alt und wollen mehr.

Die meisten Mountainbike-Eltern werden das Problem mit der geringen Kraft und Kondition der Kleinen kennen. Nach ein paar Kilometern mit leichten Anstiegen ist die Lust der Kids verschwunden. Das Schieben mit einem Arm wird auf Dauer auch für Mama und Papa zu anstrengend.

Somit haben wir uns nach einer Abschleppvorrichtung umgeschaut. Relativ schnell wurde klar, dass es zwei Produkte am Markt gibt, die hierbei helfen sollten:

Paul und Johann testen das TraxMTB System

TraxMTB in Aktion

Das TraxMTB wird eigentlich an der Sattelstütze befestigt und zieht das Kind mittels eines Kevlarfadens (220cm Länge). Dieser wird durch ein mechanisches System automatisch eingezogen um ein Durchhängen und eventuelles verheddern in den Rädern zu verhindern.

Laut Herstellerangabe wiegt das System 95 Gramm und kann ein Gesamtgewicht von 90 Kg ziehen.

Da an meinen Mountainbikes stets eine verstellbare Sattelstütze verbaut ist, hat sich recht schnell gezeigt, dass die Montage an dieser keine geeignete Option darstellt. Sie hätte lediglich kurz über dem Sitzrohr montiert werden können und dann immer am Reifen gerieben. Ich habe sie jetzt, wie auf den Bildern zu sehen, unter dem Sattel befestigt. Sofern die Kabelbinder recht eng gezurrt sind funktioniert das einwandfrei. Sind sie zu locker führt das Ganze zu nervigen Geräuschen. An einer herkömmlichen Sattelstütze würde sich die Vorrichtung mit Sicherheit optimal befestigen lassen.

Der Hersteller erlaubt diese Art der Montage auch in seiner FAQ:

...in etwas holprigem Deutsch. Denn das TraxMTB kommt aus Spanien.
(Anmerkung Kinderfahrradfinder In diesem Zusammenhang: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es fälschlicherweise, TraxMTB würden auf ihrer Webseite 6 Ersatzseile als Teil des Lieferumfangs angeben, die Paul aber nicht erhalten hat. Tatsächlich war das aber nur ein Missverständnis wegen einer weiteren holprigen Übersetzung: Mit "6 Nylonbänder" meinen TraxMTB nicht "Zugseile", sondern schlicht "Kabelbinder". TraxMTB haben das in ihrem Shop inzwischen korrigiert :-))

TraxMTB Befestigung ausnahmsweise am Sattel

Aber auch diese etwas improvisierte Anwendung erfüllt das Seil seinen Zweck und verlängert unsere Touren um einiges. Beim los fahren gibt es einen leichten Ruck, was aber durch etwas Übung und sanftes Anfahren kein Problem ist.

Wir haben zusätzlich einen Karabiner am Rad meines Sohnes montiert, damit ein ungewolltes abkuppeln definitiv ausgeschlossen ist.

Sofern mein Großer mit in die Pedale tritt, sind Ausfahrten mit 500-600 Höhenmetern kein Problem. Unsere Hausrunde hat ca. 300 Hm und lässt sich mit dem TRAX-System entspannt bewältigen.

Ich würde das Trax-System eher dauerhaft am Rad lassen, da das Anbringen am Rad mit den Kabelbindern zwar nicht wirklich aufwändig ist, jedoch jedes mal drei neue Kabelbinder benutzt werden müssen. 

Bewertung des TraxMTB in der Übersicht

Pro TraxMTB: 

  • Leicht
  • Einfache Installation
  • Rucksack oder Tasche zum Transport nicht notwendig

Contra TraxMTB:

  • Leichter Ruck beim Anfahren
  • Nur mit „Montage-Aufwand“ an verschiedenen Rädern nutzbar

Chris und Henri testen das System von TowWhee

TowWhee in Aktion

Das TowWhee ist im Prinzip ein Gummiseil mit Stoffummantelung. Im unbelasteten Zustand hat es eine Länge von 1,50 m und wiegt laut Herstellerangabe 145 Gramm. Im belasteten Zustand dehnt sich das TowWhee auf bis zu 4,50m (bei max. Belastung von 220kg). Im reellen Betrieb (Kind im „Schlepptau“) ist es je nach Steigung ca. 2,20m-2,50m lang.

Die Befestigung ist kinderleicht, die eine Seite wird mit der Schlaufe um die Sattelspitze am Rad der Eltern gelegt und die andere Seite mit dem "Fast Stem Hook" am Vorbau des Kinderrades eingeklickt.

TowWhee Befestigung

Beim Anfahren mit TowWhee gibt es kein Anrucken, da sich das Seil auch bei geringer Belastung leicht dehnt. Somit ist ein gemütliches Anfahren gewährleistet.

Den "Fast Stem Hook" lassen wir auch bei der Abfahrt ohne TowWhee am Rad. Der Karabiner wird dazu um eine der Bremsleitungen gelegt, dann klappert auch nichts.

TowWhee am gezogenen Fahrrad

Wenn es dann Berg runter geht - bzw. immer wenn es nicht benutzt wird - muss das TowWhee - anders als das TraxMTB -  im Rucksack oder Hipbag verstaut werden.

Wir sind mit dem TowWhee absolut zufrieden und nutzen es mittlerweile wöchentlich. Unsere letzte Tour ging über 22 km mit 700 Höhenmeter. Die strahlenden Kinderaugen auf dem Gipfel des Berges sind unbezahlbar.

Bewertung des TowWhee in der Übersicht

Pro TowWhee:

  • Einfache Installation
  • An mehreren Rädern nutzbar
  • Kein Ruck beim Anfahren

Contra TowWhee:

  • Muss bei Nichtbenutzung in einer Taschen oder Rucksack verstaut werden
  • Etwas teurer als das TraxMTB

Wichtig!

Für den Stadtverkehr ist keines der beiden Systeme empfehlenswert bzw. freigegeben, da plötzliches Bremsen auf ebener Strecke unweigerlich dazu führt, dass der gezogene sehr nah auffährt oder gar mit dem Vordermann kollidiert. Der Abstand zwischen Fahrer und „ Beifahrer“ ist dann einfach zu kurz.

Fazit

Beide Systeme funktionieren sehr gut und sind für denselben Einsatzbereich nutzbar. Für Eltern mit verschiedenen Fahrrädern liegt das TowWhee vorne, da es unkompliziert an ein anderes Rad befestigt werden kann. Eine Kombination aus beiden Systemen wäre perfekt. Ein TraxMTB mit Schnellbefestigungsmechanik und einer Feder die das Anfahren erleichtert.

Bei Gelegenheit werden wir die Systeme mal tauschen und berichten...

Mehr Detailfotos der Systeme und wie die Befestigung jeweils genau aussieht, findet Ihr natürlich auf den Webseiten der beiden Hersteller:

>> TraxMTB

>> TowWhee

Und hier noch zwei Großaufnahmen von uns ;-): Links Chris, rechts Paul:

Die Autoren Chris & Paul

_______________

Tausend Dank, Chris & Paul für den tollen Bericht. Denn hier im flachen Berlin (wo der der Kinderfahrradfinder wohnt) gab es natürlich nie Bedarf, die Systeme mit meiner Tochter auszuprobieren. Ich hatte damals ein FollowMe-Tandem, das dann auch sehr gut taugte, mit Töchterchen im Schlepptau durch den Stadtverkehr zu kommen oder Tagesausflüge im Umland zu bestreiten. Wenn ich allerdings auf die Gewichte von TraxMTB und TowWhee im 100 Gramm-Bereich schaue, bin ich dann aber etwas neidisch. Denn das FollowMe wiegt leider um die 4 Kilo ;-).

ps: Wenn Fragen offen geblieben sein sollten, die die Webseiten der beiden Hersteller nicht beantworten: Ich denke mal, Chris und Paul beantworten sie Euch im Kommentarbereich gerne.



Kommentare
Fragen, Ergänzungen, Meinung, Anregungen oder Kritik? Der Kinderfahrradfinder freut sich über jeden Beitrag.

 Kommentare können auch ohne Anmeldung geschrieben werden:
  1. Kommentar schreiben
  2. Name angeben.
  3. Checkbox "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken.
  4. Email angeben und Kommentar absenden.
Themen

Ratgeber 27

Marken 39

Fahrräder 14

Ausrüstung 14

Kinderfahrradfinder 30

Kinderfahrräder 42

Jugendfahrräder 37

Straßenverkehr 8

Kaufberatung 27

Touren 9

Weitere Artikel

woom-Set gratis & Fahrrad gewinnen: Giro del Gelato 2020 Jul 02, 2020

Gutes Kinderfahrrad oder Pommes? - Frog Blog Jun 22, 2020

Danke für Eure Stimme - FahrradXXL #blogawards Jun 22, 2020

"Wieviel Zoll?" - Warum Kinderfahrrad-Größentabellen nicht helfen Jun 12, 2020

Alles über woom 2020 - virtual YoungStars Jun 10, 2020

Fahrrad-Finder
Blog-Artikel zu Ende gelesen? Der Fahrrad-Finder ist das Herz von kinderfahrradfinder.de
Hier einfach direkt mal ausprobieren. Findet gute und leichte Kinderfahrräder über die Größe Ihres Kindes. :)


 

 

RSS-Feed

kinderfahrradfinder.de rss feed

Anzeigen & Empfehlungen

(Mit 1 gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Durch sie bekommt kinderfahrradfinder.de im Falle eines Kaufes auf der verlinkten Webseite eine kleine Provision. Dem Käufer entstehen dadurch keine Nachteile. Der Preis bleibt unverändert.)

Mit den neuen woom OFF1 trifft die Marke einen echten Sweet-Spot in Bezug auf Ausstattung, Qualität und Preis. woom OFF sind kein Spielzeug, sondern echte Kinder-Mountainbikes zu einem erschwinglichen Preis. Vor allem auch dann, wenn man sich mal die woom-typisch hohen Wiederkaufswerte in den einschlägigen Kleinazeigenmärkten für gebrauchte Kinderfahrräder anschaut.

 

Bei Fahrrad-XXL1 gibt es viele der auch im Kinderfahrradfinder vertretenen Marken zu oftmals auch reduzierten Preisen. Und auch im Erwachsenen-Bereich findet sich immer eine große Anzahl von Fahrrädern stark reduziert im Sale:

 

leg&go1ist mehr als ein wirklich schönes Laufrad aus Holz: Schon das Grundmodell verwandelt sich werkzeuglos in 3 verschieden große Modelle. Und mit Zusatzmodulen sogar in ein Schaukelelefant, ein Dreirad - oder sogar ein Fahrrad. Viel Freude für Kinder von 1-4 Jahren. Im Prinzip schon das perfekte Geschenk zur Geburt. ;-)

Kinderfahrrad-Übersicht nach Radgröße in Zoll:

12-14 Zoll Laufräder & Kinderfahrräder  |  16 Zoll Kinderfahrräder  |  20 Zoll Kinderfahrräder  |  24 Zoll Kinderfahrräder  |  26 Zoll Kinder- & Jugendfahrräder

(Für Kinder- & Jugendfahrräder ab 28 Zoll / 700c verwenden Sie bitte die Kinderfahrrad-Suche nach Größe des Fahrers)