Kinderhelm kaufen – darauf solltet Ihr achten

Autor:

Veröffentlicht:
in: Ausrüstung, Kaufberatung, Marken, Ratgeber, Straßenverkehr



DIESEN ARTIKEL TEILEN:

Bildquelle Titelbild:[www.abus.de|pd-f]

Vorab: Dieser Artikel ist vom Helmhersteller UVEX gesponsert und sei deshalb hiermit als Werbung gekennzeichnet.

In Österreich müssen Kinder bis zum 12.Geburtstag beim Radfahren einen Helm tragen. In Deutschland und der Schweiz hingegen, gibt es keine Radhelmpflicht - weder auf dem Rad, noch im Anhänger oder Kindersitz. Eltern können hier frei entscheiden, ob und wann ihr Kind einen Fahrradhelm benutzen sollte. In Deutschland trägt trotz dieser Freiwilligkeit inzwischen ein hoher Anteil von Kindern auf dem Rad Helm. Ganz anders zum Beispiel in den Niederlanden, wo zwar sehr viel Rad gefahren wird - aber fast niemand, außer Rennradfahrern Helme trägt.

So oder so - Ist die individuelle Entscheidung pro Fahrradhelm für den Nachwuchs ausgefallen, sollte der Helm nicht nur genau passen, sondern auch bequem sein und jederzeit richtig sitzen. Davon, wie man einen solchen Helm für sein Kind findet und dann auch richtig aufsetzt, handelt dieser Blogbeitrag.

Fangen wir einmal ganz am Anfang an mit der Frage…

Ist ein Helm schon für Babys empfehlenswert?

Klar: Babys können noch kein Fahrrad fahren. Aber vielleicht möchtet Ihr sie in einem Kinderanhänger mitnehmen, auf dem Lastenrad oder etwas später auch in einem Kindersitz. Hier gilt die Grundregel, dass ein Helm erst dann infrage kommen sollte, wenn Euer Kind selbstständig sitzen und den Kopf aufrecht halten kann. Im Anhänger sind dann übrigens Helme mit am Hinterkopf abgeflachter Form zu empfehlen. So kann sich das Kind bequemer anlehnen, als mit einem runden Helm.

Für Babies, die noch nicht selbstständig sitzen können, haben die Hersteller von Kinderanhängern sogenannte Baby-Hängematten und Lösungen für Babyschalen im Programm. In diesen Einsätzen kann Dein Baby bequem und stabil liegen. Auf einen Helm sollte hier aber verzichtet werden, denn mit Helm würde Dein Baby hinten am Kopf sehr ungemütlich und ungünstig aufliegen.

Bildquelle: [www.croozer.de | pd-f]

Egal in welchem Alter ist es aber immer wichtig, einen Helm außerhalb des Anhängers bzw. wenn nicht Rad gefahren wird, immer abzusetzen. Denn beim Spielen, Klettern und Toben kann der Riemen am Hals kann zur Gefahr werden.

Welches Gewicht sollte ein Kinderhelm haben?

Viele Erwachsene schauen nicht nur bei ihrem Fahrrad, sondern auch beim Zubehör auf jedes Gramm, und greifen für leichtes Equipment tief ins Portemonnaie ohne mit den Wimpern zu zucken. Bei der Ausstattung für den Nachwuchs wird dann aber nicht selten gespart. Genau an der falschen Stelle. Denn die Kraft von Kindern ist begrenzt und leichte Ausrüstung für sie daher besonders wichtig. Das gilt nicht nur für das Fahrrad selbst, sondern auch für Fahrradhelme: Da Kinder eine noch nicht so gut ausgeprägte Nackenmuskulatur besitzen, sollte gerade ihr Helm besonders leicht sein. Bei Kinderhelmen sind Gewichte von 200 bis 350 g üblich.

Full-Face-Helm für Kinder?

Für den Einsatz im Straßenverkehr ist ein klassischer Halbschalen-Helm ausreichend. Wenn er richtig sitzt, bietet er einen guten Schutz für Kopf, Stirn und Gesicht. Sogenannte Fullface-Helme, sind mit einem zusätzlichen Schutzbügel für Mund und Kinn ausgestattet. Sie sind vor allem für den Einsatz in schwierigem Gelände gedacht und werden beispielsweise von Downhill-Fahrern getragen. Man könnte hier zwar denken: “Viel hilft viel” - aber wenn Dein Kind kein Downhill-Profi ist, solltet Ihr Euch mit einem Halbschalenhelm begnügen. Denn Full-Face-Helme sind ungleich schwerer - für kleine Kinder in der Regel schlicht zu schwer.

Bildquelle [www.puky.de | pd-f]

Wie wichtig ist die Belüftung bei Kinderhelmen?

Damit Euer Nachwuchs beim Radfahren nicht unnötig schnell ins Schwitzen gerät, sollte der Helm über eine ausreichende Belüftung verfügen. Diese wird durch Belüftungsschlitze gewährleistet, die es erlauben, das frische Luft an den Kopf gelangen kann. Außerdem ermöglichen sie den Abtransport von Feuchtigkeit nach außen. 

Was hier "ausreichend" ist, hängt auch vom Fahrstil ab. Je sportlicher der Nachwuchs unterwegs ist, desto angenehmer ist eine großzügige Belüftung. 

Optimalerweise befindet sich unter den Lüftungsschlitzen auch ein Insektennetz. Denn vor allem Wespen sollen sich ja nicht in den Helm verirren.

Kommt der Helm vorwiegend im Anhänger, auf dem Lastenrad oder im Kindersitz zum Einsatz, reichen auch weniger und kleinere Belüftungsschlitze. Da sich das Kind beim Transport nicht körperlich betätigt, können weniger luftige Helmdesigns bei kälteren Temperaturen auch angenehmer sein.

Helm und Mütze kombinieren?

Wenn es draußen richtig kalt ist, kann es ganz schön durch die Belüftungslöcher eines Helms pfeifen. Doch für die normale Wollmütze ist in der Regel kein Platz unter dem Helm. Selbst wenn man eine dicke Mütze irgendwie unter den Helm bekommt, wird dieser nicht mehr richtig sitzen - und dann auch kaum noch schützen!

Es gibt aber spezielle Mützen aus dünnen Materialien, die auch für das Tragen unter einem Fahrradhelm geeignet sind.

Können auch andere Helme getragen werden?

Es kommt darauf an:

Skateboard-Helm als Fahrradhelm?

In punkto Sicherheit ist es bedenkenlos möglich, einen Skaterhelm als Fahrradhelm zu verwenden. Beide Helmarten genügen der gleichen DIN-Norm EN 1078* bzw. EN 1080*  für Kleinkinder. Wobei Skaterhelme meist noch etwas robuster sind und vor allem den Hinterkopf und die Schläfen weiter umschließen, als Fahrradhelme. Allerdings geht dies mit einigem Mehrgewicht einher. Und Skateboardhelme sind in der Regel nicht so gut belüftet, wie Fahrradhelme.

Reithelm als Fahrradhelm?

Auch hier gibt es inzwischen einige (wenige) Reithelm-Modelle, die nach EN 1078* zertifiziert sind und daher bedenkenlos sowohl zum Radfahren, als auch zum Reiten (und sogar Skaten) genutzt werden können. Denn auch Reithelme bieten zusätzlichen Schutz gegen Stürze auf den Hinterkopf und die Kopfseiten. Genauso wie bei Skateboardhelmen wird man bei der Verwendung eines Reithelms als Fahrradhelm aber oft Kompromisse bei Gewicht und Belüftung eingehen müssen.

Fahrradhelm zum Reiten oder Skateboard fahren?

Diese umgekehrte Richtung funktioniert nicht! Fahrradhelme sind zwar angenehm leicht und meist besonders gut belüftet, sie schützen aber nicht so gut wie die jeweils sportartspezifischen Helme gegen die beim Reiten und Skaten häufiger vorkommenden aus größerer Höhe Stürze auf den Hinterkopf.

* Der Unterschied zwischen den DIN-Normen EN1078 und EN 1080 besteht vor allem darin, dass die Kinnriemen von Helmen für Kleinkinder nach EN 1080 ab einem bestimmten Belastungsgrad nachgeben und abreißen müssen.

Welche Helme sind besonders sicher?

Fahrradhelme für Kleinkinder sind in der Europäischen Union nach DIN EN 1080 genormt, für größere Kinder (und Erwachsene) dann nach EN 1078. Das bedeutet auch, dass alle Modelle, die Ihr in Europa kaufen könnt, die vorgeschriebenen Anforderungen an Stoßfestigkeit, Haltbarkeit und Materialien erfüllen. Zusätzliche Sicherheit bei Dunkelheit bieten Helme mit Reflektierenden Aufklebern oder sogar LED-Beleuchtung.

Noch mehr Sicherheit: MIPS

Wer sich auf die Suche nach einem passenden Fahrradhelm begibt, wird heute auch bei Kinderhelmen für größere Kinder auf den Begriff “MIPS” stoßen. M.I.P.S. ist die Abkürzung für Multi Directional Impact Protection System und schützt den Kopf nicht nur bei einem frontalen Aufprall, sondern auch vor Rotationskräften, die bei Stürzen entstehen können. Auch für Kinder bieten MIPS-Helme zusätzlichen Schutz. Allerdings sind sie meist nicht nur etwas kostspieliger, als normale Helme, sondern auch etwas schwerer.

Bildquelle: [www.pd-f.de / gregor bresser]

Wie Ihr die richtige Helmgröße findet

Die Helmgrößen entsprechen dem Kopfumfang. Den Kopfumfang Ihr, indem Ihr ein Maßband waagerecht (!) um den Kopf Eures Kindes legt. Das Band sollte dabei etwas oberhalb der Augenbrauen und der Ohren entlanglaufen, so dass der Kopf an der Stelle mit dem größten Umfang gemessen wird. Wenn Ihr kein flexibles Maßband zur Hand habt, sondern nur einen Zollstock, könnt Ihr auch einfach ein Stück Schnur um den Kopf legen, und die benötigte Länge anschließend mit dem Zollstock messen. Am besten wiederholt Ihr Eure Messung nochmal, um sicher zu gehen, dass Ihr Euch nicht vermessen habt.

Eine Helmgröße deckt immer mehrere Zentimeter ab, sodass Ihr beispielsweise Helme in den Größen 45 - 49 oder 47 - 51 kaufen könnt. Liegt der Kopfumfang Eures Kindes an der Grenze zwischen zwei Größen, solltet Ihr Euch für die Größere entscheiden.

Im Geschäft könnt Ihr infrage kommende Helme natürlich einfach anprobieren. Ein klarer Vorteil des Kaufs im Einzelhandel. Andererseits ist dort die Auswahl oftmals begrenzt - und Online-Shops geben sich inzwischen viel Mühe, Rücksendungen einfach zu machen. Wenn Ihr euch für den Online-Kauf entscheidet, probiert Ihr den Helm am besten direkt nach der Lieferung an. Falls er nicht richtig sitzt, zögert nicht, ihn direkt wieder zurückzusenden. Am besten noch innerhalb der Widerrufsfrist.

Ungefähr ab einem Alter von etwa zehn Jahren bzw. einem Kopfumfang von 51cm könnt Ihr auch schon bei Erwachsenenhelmen schauen, ob eurem Kind eine der kleineren Größen passt. 

Den Helm richtig aufsetzen

Ist der Helm in der richtigen Größe gefunden und gekauft, sollte er auch richtig getragen werden und optimal sitzen. Nur so kann die optimale Schutzwirkung gewährleistet werden. Es geht also nun daran, den Helm richtig einzustellen. 

Helm richtig ausrichten

Der Helm sollte waagerecht auf dem Kopf sitzen und eine gerade Linie zum Horizont bilden. Nur so werden auch die Stirnpartie und das Gesicht ausreichend geschützt.

Helm fixieren

Nun wird das Einstellrad am Hinterkopf festgedreht, sodass der Helm sicher sitzt, ohne dabei zu drücken. Das richtige Maß könnt Ihr dabei folgendermaßen finden: Setz den Helm korrekt ausgerichtet auf - lasst den Kinnriemen aber noch offen. Nun dreht Ihr das Einstellrad ein Stück, und testet dann, ob der Helm ohne zu verrutschen auf dem Kopf bleibt, wenn sich Euer Kind nach vorne beugt. Ist das der Fall, ist die Einstellung bereits fest genug. Verrutscht der Helm beim Nicken / nach vorne beugen, dreht das Rad noch ein Stückchen fester. Solange, bis der Helm an Ort und Stelle bleibt. Dann schließt die Riemen.

Gurt sicher einstellen

Das Y der beiden Bänder umrahmt das Ohr. Die Schnalle zur Regulierung befindet sich etwa einen Fingerbreit direkt unter dem Ohr. Nun könnt Ihr den Kinnverschluss schließen. Er sollte mittig unter dem Kinn sitzen und eng anliegen. Ein Finger darf noch zwischen Gurtband und Kinn passen. Überstehende Riemen können fixiert werden, damit sie nicht stören. Stehen die Enden des Riemens sehr weit über, könnt Ihr sie auch kürzen. Aber bitte nicht bis zum Anschlag, da etwas Überstand nötig ist, um die Riemen gut nachjustieren zu können - spätestens wenn der Kopf wieder ein Stück gewachsen ist.



Bildquelle: [www.abus.de | pd-f]

Euer Kind wächst :-)

Kinder sind nicht gut darin, von sich aus zu erzählen, wo es sie genau drückt. Aber Euer Kind wächst, und wird über kurz oder lang immer wieder mal einen neuen Helm brauchen. Eher "über kurz" ;-). Deshalb achtet als Eltern immer wieder mal selbst darauf, ob der Helm auf dem Kopf Eures Kindes noch stimmig sitzend aussieht - oder ob er eher schon wie aufgepfropft arg weit oben auf dem Kopf sitzt. Wenn es nämlich so weit ist, kann der Helm kaum noch eine Schutzwirkung entfalten. Und auch wenn Euer Kind einen Helm nur noch ungern anzieht, kann das ein Zeichen sein, dass er einfach zu klein geworden ist.

Zum Schluss

Ein Helm kann zwar bei Stürzen den Kopf schützen - durch Helmtragen wurde aber noch kein einziger Sturz verhindert. Hier hilft vielmehr der möglichst sichere Umgang mit dem Rad. Üben, üben, üben! 

Und: Fahrrad fahren ist kaum gefährlich. Im Straßenverkehr gefährlich sind vor allem Autos (bzw. deren Fahrer). Auf das Verhalten von anderen Verkehrsteilnehmern haben wir Eltern aber leider keinen Einfluss - und unsere Kinder schon gar nicht. Tipps, wie man in punkto Sicherheit gemeinsam mit seinem Kind das Beste aus dieser Situation macht, gibt der ADFC hier. 

Und jetzt: Gute Fahrt!




Kommentare
Fragen, Ergänzungen, Meinung, Anregungen oder Kritik? Der Kinderfahrradfinder freut sich über jeden Beitrag.

 Kommentare können auch ohne Anmeldung geschrieben werden:
  1. Kommentar schreiben
  2. Name angeben.
  3. Checkbox "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken.
  4. Email angeben und Kommentar absenden.
Themen

Ratgeber 32

Marken 48

Fahrräder 17

Ausrüstung 17

Kinderfahrradfinder 33

Kinderfahrräder 51

Jugendfahrräder 43

Straßenverkehr 10

Kaufberatung 31

Touren 9

Fahrrad-Finder
Blog-Artikel zu Ende gelesen? Der Fahrrad-Finder ist das Herz von kinderfahrradfinder.de
Hier einfach direkt mal ausprobieren. Findet gute und leichte Kinderfahrräder über die Größe Ihres Kindes. :)


 

 

RSS-Feed

kinderfahrradfinder.de rss feed

Anzeigen & Empfehlungen

(Mit 1 gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Durch sie bekommt kinderfahrradfinder.de im Falle eines Kaufes auf der verlinkten Webseite eine kleine Provision. Dem Käufer entstehen dadurch keine Nachteile. Der Preis bleibt unverändert.)

 

Der Kinderfahrradfinder kennt Herbert von Fahrradanhänger24.de persönlich und kann sagen: Hier gibt es echte, herstellerunabhängige Beratung bei der Auswahl des besten Kinderanhängers für den individuellen Einsatzzweck.

 

Mit den woom OFF Mountainbikes für Kinder1 trifft die Marke einen echten Sweet-Spot in Bezug auf Ausstattung, Qualität und Preis. woom OFF sind kein Spielzeug, sondern echte Kinder-Mountainbikes zu einem erschwinglichen Preis.

 

 

 

Ca. 10% Rabatt auf das Grundmodell mit Gutscheincode "kinderfahrradfinder"! leg&go1ist mehr als ein wirklich schönes Laufrad aus Holz: Schon das Grundmodell verwandelt sich werkzeuglos in 3 verschieden große Modelle. Und mit Zusatzmodulen sogar in ein Schaukeltier, ein Dreirad - oder sogar ein Fahrrad. Viel Freude für Kinder von 1-4 Jahren. Im Prinzip schon das perfekte Geschenk zur Geburt. ;-)

 

Weitere Artikel

Kinderhelm kaufen – darauf solltet Ihr achten Mai 25, 2022

woom NOW - Ein Kinderfahrrad, das alles verändert? Mär 30, 2022

Corratec Bow - Kinderfahrrad zu gewinnen Mär 28, 2022

10% auf Early Rider bei bike-components Mär 07, 2022

Neues von Scool & Academy Bikes - Interview mit den Gründern Aug 26, 2021

80€ sparen! PUKY Laufrad LR Ride BR Jul 10, 2021

Jugendfahrrad im Selbstaufbau - GT Avalanche & Microshift Mai 18, 2021

Nabendynamo am Kinderfahrrad nachrüsten - woom 4 Jan 02, 2021

Ein Laufrad zu Weihnachten! - Frog Bikes Gewinnspiel Dez 01, 2020

Kinderfahrrad(finder)-Gutscheincodes für viele Marken Nov 07, 2020

Kinderbuch "Die Laufmaschine" zu gewinnen Aug 15, 2020

Kinder-Fahrradanhänger - viele Fragen, viele Antworten Aug 09, 2020

woom Kinderfahrrad gewinnen: Giro del Gelato 2020 Jul 02, 2020

Gutes Kinderfahrrad oder Pommes? - Frog Blog Jun 22, 2020

Wieviel Zoll? - Warum Kinderfahrrad-Größentabellen nicht helfen Jun 12, 2020

Alles über woom 2020 - virtual YoungStars Jun 10, 2020

Test: TowWhee, TraxMTB, kommit - Kinder-Abschleppsysteme Jun 01, 2020

woom UP eMTB - oder: Brauchen Kinder E-Bikes bzw. Pedelecs? Mai 30, 2020

Der große Kinder-Mountainbike-Kaufratgeber. Alles über Kinderbikes Mai 25, 2020

Kaufratgeber: Das beste MTB für mein Kind – letzter Teil Mai 23, 2020

MONA & CO BAZI - Interview mit Johannes Brunner Mai 11, 2020

Kinder-MTB Ratgeber #5: Kurbellänge, Q-Faktor & Tretlagerhöhe Mai 08, 2020

Frog Bikes 2020 - Virtual YoungStars Mai 05, 2020

Kinderbike Ratgeber #4: Komponenten – Bremse, Schaltung & Co. Apr 24, 2020

Wo man gute gebrauchte Kinderfahrräder findet. Und auch Neue Apr 14, 2020

Kinder-MTB Ratgeber #3: Starr- oder Federgabel? Hardtail oder Fully? Apr 10, 2020

Eilmeldung! woom OFF AIR seit 2.April verfügbar Apr 02, 2020

Gute Kinder-Mountainbikes #2: Besser leicht! Mär 27, 2020

woom 2022 - Welche Modelle wann lieferbar sind Mär 26, 2020

Kinderbike Ratgeber - #1 Radgröße & Geometrie Mär 13, 2020

Kidical Mass? Kidical Massive! - 21.-22.März 2020 Feb 26, 2020

VELO YoungStars 2020 & f.re.e München Feb 17, 2020

Gastbeitrag: Mit dem Fahrrad zur Schule - Recht und Versicherung Feb 13, 2020

Kinderfahrräder auf der Eurobike 2019 - Teil 2: Rascal, Pyro, Early Rider, Ben-E-Bike & Naloo Jan 14, 2020

Bikepacking mit "Kind" - letzter Teil - Bleibende Erinnerungen Dez 31, 2019

Ein Kinderfahrrad mieten? - Kindermietrad - eine Umfrage Nov 13, 2019

VELO YoungStars 2020 - Berlin, Hamburg & Frankfurt Okt 25, 2019

leg&go - Ein nachhaltiges Geschenk für Babies & Kinder - mit Gutscheincodes Okt 02, 2019

Fahrradtour mit "Kind" - 6.Teil: Curry, Crash & Hüttenzauber Okt 01, 2019

Fahrradtour - Bikepacking mit "Kind" (13) - Teil 5 - Bärenwarnung Sep 16, 2019

Kinderfahrräder auf der Eurobike 2019 - Teil 1: Puky und woom Sep 11, 2019

Bikepacking mit "Kind" - Teil 4 - Pferde und der beste Campingplatz Aug 28, 2019

Ein cooler Werbespot für woom OFF Kinder Mountainbikes Aug 20, 2019

Bikepacking mit "Kind"(13) - Teil 3. Polen und Slowakei - Tage 5 und 6 Aug 19, 2019

woom OFF Mountainbikes für Kinder - Interview mit den Entwicklern Aug 14, 2019

Bikepacking mit Tochter - Teil 2. Polen und Slowakei - Tage 0 bis 4 Aug 08, 2019

Bikepacking mit "Kind". Teil 1 von X: Planung & Ausrüstung Aug 04, 2019

Der Kinderfahrradfinder macht Urlaub Jul 04, 2019

Kinderfahrradkauf für Zwillinge - ein Bericht Mai 12, 2019

Laufradrennen VELO Hamburg 19.Mai 2019- Jetzt anmelden Mai 09, 2019

(Beendet) -Gewinnspiel - Eightshot Kinder-MTB und T-Shirts Apr 18, 2019

VELO YoungStars - ein Kinder(fahrrad)traum wird wahr Jan 31, 2019

VELO YoungStars - Aussteller Info - Exhibitor Info Jan 28, 2019

Neu bei KUbikes: Carbon, Federgabeln und Scheibenbremsen Nov 13, 2018

Noch mehr leichte Kinderräder für 2019 (Eurobike 2.Teil) Nov 09, 2018

VPACE - MICHL und MAX 20 - Besuch im Garten des Phoenix Sep 02, 2018

TriEye Fahrradbrille mit Rückspiegel - Test und Gutscheincode Aug 17, 2018

Eurobike - Neue, leichte Kinderfahrräder 2018-2019 - Teil 1 Jul 28, 2018

Gewinnspiel - 25hours und Schindelhauer Jul 03, 2018

#Radfunk - Kinder, Fahrradhelme, Schulweg und Motorik Jun 05, 2018

Kidical Mass Berlin - 27.Mai 2018 Mai 25, 2018

Gewinnspiel - Infento und die Berliner Fahrradschau 2018 Apr 11, 2018

Das gute Kinderfahrrad - Die besten Tipps. Wirklich. Feb 18, 2018

Early Rider 2018 - neue Naben, Ketten und edle Parts Jan 18, 2018

MTB-Cycletech 2018: Neues bei den Kinderfahrrädern Dez 02, 2017

Kinderfahrrad kaufen: Am besten nicht zu Ostern Okt 14, 2017

Kidical Mass - eine Critical Mass für Kinder Sep 14, 2017

Schulweg: mit dem Fahrrad zu Grundschule und Kita Sep 04, 2017

Frog Bikes: MTB für 2018 angekündigt Aug 31, 2017

Der Schulweg - Bitte nicht mit dem Elterntaxi Jul 05, 2017

Pepperbikes - Geschäftsaufgabe und Räumungsverkauf ab 1.Juli 2017 Jun 23, 2017

Kinderfahrradfinder - In eigener Sache Jun 22, 2017

Pedelecs für Kinder ?! - Ben-E-Bike Jun 02, 2017

Die Bremsen am Kinderrad - V-Brake, Cantilever, Rennrad- und Scheibenbremsen Nov 28, 2016

Gepäckträger, Ständer und Schutzbleche am Kinderfahrrad Nov 10, 2016

Laufräder statt Stützräder Nov 10, 2016

Die Bremsen am Kinderfahrrad: Bitte keinen Rücktritt Nov 10, 2016

Kettenschutz, Dreifach-Kurbeln und der Q-Faktor Nov 10, 2016

Die richtige Kurbellänge und Tretlagerabsenkung am Kinderfahrrad Nov 10, 2016

Der Preis - Warum 500 Euro für ein Kinderfahrrad nicht teuer sind Nov 10, 2016

 

Kinderfahrrad-Übersicht nach Radgröße in Zoll:

12-14 Zoll Laufräder & Kinderfahrräder  |  16 Zoll Kinderfahrräder  |  20 Zoll Kinderfahrräder  |  24 Zoll Kinderfahrräder  |  26 Zoll Kinder- & Jugendfahrräder

(Für Kinder- & Jugendfahrräder ab 28 Zoll / 700c verwenden Sie bitte die Kinderfahrrad-Suche nach Größe des Fahrers)