Noch mehr leichte Kinderräder für 2019 (Eurobike 2.Teil)

Artikel veröffentlicht:09 Nov, 2018 in: Marken, Kinderfahrräder, Jugendfahrräder
DIESEN ARTIKEL TEILEN:

Die Eurobike 2018 ist lange vorbei - aber 2019 steht nach wie vor vor der Tür. Verspätet also - aber noch nicht zu spät für die Fortsetzung des 1.Teils des Berichts über neue Kinderräder und Marken, die der Kinderfahrradfinder auf der Messe gefunden hat.

Naloo - ein eigenwilliger Newcomer aus der Schweiz

Die größte Überraschung nach Eightshot - der neuen, eigenständigen Puky Marke für echte Kinder-MTB - war Naloo aus der Schweiz. Ich hätte den Naloo-Auftritt fast verpasst, wäre da nicht das Geraune an den anderen einschlägigen Ständen gewesen, dass es da was Neues gibt. Naloo - hinter der Marke steht die Schweizer Firma Element Sports - startet mit drei geländetauglichen Modellen von 16 bis 24 Zoll mit sehr eigenständiger Geometrie:

Naloo Chameleon 16

Chameleon 16 - ab ca. 95cm Körpergröße/ 36 cm Innenbeinlänge. Gewicht ca. 6,5 kg (inkl. Pedale).


Naloo Chameleon 20

Chameleon 20 - ab ca. 110 cm Körpergröße 46cm Innenbeinlänge. Gewicht ca. 8,2 kg (inkl. Pedale).


Naloo Chameleon 24

Chameleon 24

Ein sehr langer Hinterbau und ein extrem tiefer Einstieg machen die Naloo Bikes unverwechselbar. Dass niedrige Überstandshöhen eine gute Sache sind liegt auf der Hand, wenn man an unfreiwillige Abstiege oder den Vorteil denkt, möglichst große Laufräder bereits bei noch niedriger Körpergröße/ Schrittlänge fahren zu können. Nach dem Grund für den langen Hinterbau habe ich zwar gefragt, habe ihn aber nicht ganz verstanden. Jedenfalls wurde mir versichert, dass viel experimentiert und getestet wurde, und die finale Geometrie von den jungen Testfahrern als die Beste ausgewählt wurde. Wer es also genau wissen will, ist nach einer Mail an Naloo oder nach einem Anruf sicher schlauer.

Auch wenn die Räder auf Geländetauglichkeit ausgerichtet sind, können von vornherein übrigens auch optional passende Ständer, Schutzbleche und Gepäckträger mitbestellt werden:

Naloo mit Gepäckträger und Schutzblechen

Auf der Naloo-Webseite findet sich auch die Aussage, dass Ziel bei der Entwicklung neben Qualität auch Bezahlbarkeit war. Bei Preisen von CHF 399.- (~350 Euro) / CHF 499.- (440.- EUR) / CHF 549.- (~480.- Euro) ist das für Schweizer Verhältnisse ganz sicher auch bravourös gelungen. Außerhalb der Schweiz erscheinen die Preise auch nicht überteuert - aber sicher auch nicht billig.

Darauf, dass es von Naloo in Zukunft noch mehr zu berichten geben wird, deutete auf dem Stand dann noch der folgende Prototyp mit High-End-Komponenten, Federung und Scheibenbremsen sehr deutlich hin:

Naloo Prototyp


Pyro & Ben-E-Bike - ob mit oder ohne Motor: Leichte, echte Mountainbikes

Robin Krichels Ben-E-Bike und Helmut Fischers Pyro Bikes teilten sich auf der Eurobike einen gemeinsamen Stand. Mit anwesend war auch Ben - Robins Sohn, Testfahrer, Ideen- und Namensgeber von Ben-E-Bikes. Bei solcher Prominenz hat sich der Kinderfahrradfinder natürlich natürlich erstmal ein Autogramm geholt...

Ben von Ben-E-Bike

...stolz und dankbar zog ich gleich wieder von dannen ;-)

Nein, Quatsch. Zuviel Neues, Cooles und natürlich Leichtes gab es von den beiden Herstellern zu sehen. Und zu feiern: Bei Pyro nämlich einen echten und verdienten Eurobike Award in der Kategorie Mountainbikes für das Pyro 24 Ultralight:

Pyro 24 Superlight - Eurobike Award Gewinner

Der Spider-Sattel ist legendär. Robin hatte bereits vor einiger Zeit eigens für Ben-E-Bike und für teuer Geld ein Spezialwerkzeug anfertigen lassen, um das eigentlich in Erwachsenen-Größe hergestellte Leichtgewicht in größerer Stückzahl auf Kindergröße kürzen zu können. Jetzt ist er also auch an einem Pyro Bike zu haben, dass auch ansonsten einfach nur schön anzusehen ist:Pyro 24 Superlight - Eurobike Award Gewinner -Details

Eigentlich keine Eurobike Neuheit, sondern als Geheimtipp schon länger bei PYRO zu bekommen, ist die verbaute  24" PLP Öl/Luftdruck Federgabel mit 70mm Federweg , die nur 1,38 kg (!) wiegt. Wer gerade nach einer leichten, funktionierenden Gabel für ein 24 Zoll Projekt sucht, weiß nun, woher er sie möglicherwise bekommt. Einzelpreis meines Wissens: Erschwingliche 359.- Euro.

Das 24 Ultralight kann man in verschiedenen Konfigurationen zu Preisen zwischen 749.- und 1595.- Euro bestellen. Bei Gewichten zwischen 7,7 und 8,3kg (wenn die Angaben des Konfigurators akkurat sind).

Zurück zu Ben-E-Bike

Der einzige Kinder-Pedelec Hersteller, der es - aus Gründen -  bis dato in den Kinderfahrradfinder geschafft hathat auf der Eurobike vor allem Verbesserungen bei Steuerungselektronik und Software gezeigt. Aber auch ein neues Rad, das nun ob der Verspätung dieses Blog-Artikels kein Erlkönig mehr ist - sondern mit neu entwickelter, eigenständiger Rahmengeometrie als 24 E-Power Pro bereits verfügbar ist:  

Ben-E-Bike 24 E-Power PRO

Zugegeben: Die Fotos auf ben-e-bike.net sind schöner. Ebenso die technischen Details genauer, als das, was ich hier wiedergeben könnte. 


Und so spare ich mir nun mehr zu sagen, als dass Ben-E-Bike mit dem 24 E-Power-Pro ein weiteres Mal die Speerspitze sind. Und meines Wissens allein auf weiter Flur ein Pedelec für Kinder bauen, das wahrscheinlich gerade mal etwas mehr, als die Hälfte von Modellen von mittlerweile hinzukommenden "Mitbewerbern" wiegt, wenn man die angesichts solchen Vosprungs - oder nennen wir es freundlich: wegen eines anderen Konzepts - überhaupt als solche bezeichnen will.

Ein paar wichtige Neuerungen will ich hier aber doch nochmal hervorheben: 

Das 24 Power-Pro, das über einen neu entwickelten Rahmen mit eigenständiger Geometrie verfügt, hat das 24 Power Air ersetzt. Und: Wer beim Foto vom 24 Pro genau hinschaut und z.B. mit den Bildern des 20 Zoll Modells vor dem Ben oben posiert, vergleicht, wird feststellen, dass beim PRO kein kleiner, schwarzer Kasten mehr am Sitzrohr befestigt ist. Die Steuerungselektronik ist beim PRO in die Akkuhalterung integriert. Kein Kabelstecken mehr nötig. Eine Verbesserung, die früher oder später sicher auch bei den anderen Ben-E-bike-Modellen Einzug halten wird.

Außerdem lassen sich nun noch mehr Parameter der Elektronik bequemer mit neu entwickelter Software konfigurieren. "Bequemer" zum Beispiel, da sich die Motorleistung der fünf Unterstützungsstufen nun auch einfach über eine Angabe zum Fahrergewicht einstellen lässt. "Über noch mehr Parameter", da nun auch die Motorleistung der Anschiebehilfe konfigurierbar ist. Letzteres ist laut Robin bis dato einzigartig bei Pedelecs. Und ich kann mir bildlich vorstellen, wie doof es für kleine Fahrer wäre, schiebend hinter einem zu kräftigen Antrieb herrennen zu müssen. ;-)

Ben-E-Bike Software

Andererseits als Schlusswort zu Ben-E-Bike auf der Eurobike: Spätestens wenn man den Akku rausnimmt - aber eigentlich auch mit: Die Räder sind so leicht - leichter als typische Kinderräder, wie man sie abseits des Kinderfahrradfinders findet - dass eine Anschiebehilfe eigentlich kaum nötig erscheint. Ehrlich gesagt habe ich derlei auch bei den urtümlichen, schweren Rädern, die ich selbst als Kind gefahren habe, nie vermisst ;-)

Alle Details zur neuen PRO-Software: Direkt bei Ben-E-Bikes

Conway - der Wolf im Schafspelz verbessert im Detail

Conway - eine Hausmarke des Großhändlers Hartje - legen seit Jahren erfolgreich viel Sorgfalt bei Design und Ausrichtung ihrer Kinderräder an. Leicht & günstig, und jedes Modell auch in vollausgestatteter Variante verfügbar, ist die grundsätzliche Devise, die im wachsenden Markt höherwertiger Kinderräder - zumindest in Deutschland - noch immer eine echte Nische ist. 

Conway Kinderfahrräder

Auch für 2019 hat man sich bei Conway sinnvolle Gedanken gemacht und neben Modernisierung des Designs auch auf Anregungen von Händlern reagiert: Die Rahmen wurden insbesondere im Bereich der Ausfallenden dahingehend verändert, dass sich nun auch Gepäckträger sauberer montieren lassen als bisher. Ich denke, dass ist nicht nur schrauberfreundlich, sondern auch zielgruppengerecht. Chapeau!

Außerdem gab es bei Conway ein 24 Zoll Kinder-Pedelec zu "bestaunen". Das Conway eMS 240 (das inzwischen genauso verfügbar ist, wie die voll ausgestattete Variante eMC 240) :

Conway Kinder-Pedelec

Ich formuliere mal vorsichtig: Einen Platz im Fahrrad-Finder des Kinderfahrradfinders werden die beiden Conway-Kinder-Pedelecs - anders als die leichten & preiswerten, konventionellen CONWAY-Kinderräder - angesichts des anzunehmenden Gewichts wohl nicht bekommen.

Das war es dann für dieses Jahr von der Eurobike. Über TriEye, die Brille in deren Rückspiegel man z.B. den Nachwuchs im Blick behalten kann, habe ich ja schon greschrieben. Die Kinder-MTB-Kleidung von ShredXS hätte ich mir gerne noch angeschaut - habe aber leider erst im Nachhinein mitbekommen das sie da waren.

Ich habe also mein Zelt abgebaut und habe noch ein paar Tage Fahrradtour an meinen Messebesuch drangehängt. Inklusive der einen oder anderen Übernachtung in der unter Bikepackern so beliebten "EC"-Hotelkette ;-)


Kinderfahrradfinder Bikepacking

Die erste Station war ein Besuch bei VPACE, über den ich ja schon ausführlichst erzählt habe. In den weiteren Tagen habe ich dann auch noch bei Propain, KUbikes und Gunsha vorbeigeschaut. Hier also auch noch ein paar Impressionen davon:

Propain

Vom Besuch bei der Marke, die in einem Gewerbegebiet in direkter Nachbarschaft zur deutschen Niederlassung des Rollentrainerherstellers TACX  angesiedelt ist,kann ich wirklich nur ein paar Bilder liefern. Man war busy und außer Haus mit Eventvorbereitungen beschäftigt. Und so bekam ich eine kurze Führung durch die erlauchten Hallen. Clean, modern und bis ins Detail perfekt durchorganisert - so mein Eindruck auf die Schnelle. Aufgelockert durch einen eigenen Pumptrack direkt vor der Tür. Doch seht selbst:

Propain Bikes - HQ Collage

Das war kurz. Ich habe in der Eile sogar ganz vergessen, Menschen zu fotografieren, die es bei Propain natürlich auch gibt. Wer einen genaueren Einblick sucht, wird bei Enduro-mtb.com fündig (noch am alten Standort).

Bis auf den "Dreckspatz" den man oben grün im Hintergrund sieht, waren die beiden anderen Kinderbikes - Die Kinder-Fullys Yuma 24 und das 20 Zoll Frechdax gerade restlos verkauft oder außer Haus. Es sind die drei Räder auf denen ncht nur Kinder von Kunden, sondern auch die PROPAIN-Gravity-Kids - das werkseigene PROPAIN-Nachwuchs-Team - die Bikeparks rocken:



KUbikes

KUbikes sind in einem kleinen Ort namens Stötten im bayerischen Allgäu zuhause. Auch deren ehrwürdige Hallen liegen in einem Gewerbegebiet und machen einen sehr wohlorganisierten Eindruck. Und man hat gute Laune (links Jonas, rechts Hannes Kuisle - die Brüder, die hinter der Marke stehen:

KUbikes HQ - Brüder Kuisle

Die größte Sensation hatte ich schon im 1.Teil verraten. Aber Hannes hat mir gerade vor ein paar Tagen am Telefon erzählt, dass es dann bald wirklich soweit ist: Es wird demnächst drei vier Carbon-Kinderräder von KUbikes geben. In 20, 24 und 26 Zoll (in zwei Größen). Die ersten Lieferungen sind eingegangen und die ersten Aufbauten waren bereits beim Fotografen. Preise wollte man noch nicht verraten. Aber das ist ja vielleicht auch besser, da man so wenigstens noch ein paar Wochen von einem solchen KUbike für den Nachwuchs träumen kann, bevor dann eventuell die Ernüchterung kommt ;-)

KUbikes haben mir Vorab-Fotos der Carbon-Schönheiten versprochen, die ich hier noch einfüge, sobald ich sie habe. 

UPDATE: Die Fotos sind zwischenzeitlich eingetroffen. Es sind aber so viele, dass sie den Rahmen hier sprengen würden. Ihr findet die Fotos daher in diesem separaten Blog-Post.

Einstweilen müsst ihr ein weiteres Mal mit dem Foto des 24 Zoll Prototypen Vorlieb nehmen, das ich geschossen hatte: Die folgenden Fotos sind nur Schnappschüsse der Räder noch im Protypenstadium, zur Zeit meines Besuchs.

KUbikes Carbon Prototyp


Außerdem - nun bereits ebenso nah vor der Tür stehend wie die Carbon-Räder: Die 26er KUbikes gibt's bald alle auch mit Federung und Scheibenbremsen: 

UPDATE: Auch das unten gezeigte Rad war bei meinem Besuch noch im Prototypenstadium. Finale Bilder gibt es nun >>hier zu sehen<<.

KUbikes Disc Prototyp

Zum Schluss noch zwei Schnappschüsse der KUbikes Exoten RACE (jüngst ausgelaufen) und FAT:

KUbikes Race und FAT


...dann ging es auf einer sehr langen Fahrt durch die Nacht, die mit einem Speichenriss 30km vor dem Ziel endete, weiter zu Gunsha.

Gunsha

Aber wo wäre man mit einem Speichenriss wohl besser aufgehoben, als bei Georg Preisinger? Der Mann steht nicht nur hinter den Cyclocrossern von Gunsha, sondern ist auch Laufradbauer und hatte gleich DT-Swiss Tensiometer und Tabellen zur Hand. So war mein Rad 15 Minuten nach Ankunft wieder einsatzfähig. 

Gunsha Laufradbau und Crosser

Gunsha und Kinderräder? Es gibt genau eines: Das RCC Junior. Ein echter Geheimtipp,: Der Rahmen ist fast identisch mit dem des großen Bruders RCC 3.0, völlig frei konfigurierbar und in der Grundausstattung für 890.- Euro absolut erschwinglich. Ein aufgebautes RCC Junior gab es gerade nicht zu sehen - hier aber zwei Schnappschüsse vom Rahmen mit locker eingesteckter Carbon-Gabel:

Gunsha RCC Junior

Zum Glück war mein Rad nun wieder fahrbar. Denn Bei Kaffee und Stullen malte mir Georg kunstvoll eine kurze aber wundesschöne Route nach Tschechien auf. Der Campingplatz am Jesenitzsee war dann zwar noch nicht meine letzte Station, aber in Sachen Kinderfahrräder habe ich dann nur noch dieses gefunden:

Kinderfahrradfinder - Kinderrad

Also: Bis zur nächsten Eurobike ;-)





Kommentare
Fragen, Ergänzungen, Meinung, Anregungen oder Kritik? Der Kinderfahrradfinder freut sich über jeden Beitrag.

 Kommentare können auch ohne Anmeldung geschrieben werden:
  1. Kommentar schreiben
  2. Name angeben.
  3. Checkbox "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken.
  4. Email angeben und Kommentar absenden.
Themen

Ratgeber 14

Marken 12

Fahrräder 5

Ausrüstung 3

Kinderfahrradfinder 10

Kinderfahrräder 11

Jugendfahrräder 8

Straßenverkehr 6

Kaufberatung 9

Weitere Artikel

Neu bei KUbikes: Carbon, Federgabeln und Scheibenbremsen Nov 13, 2018

Noch mehr leichte Kinderräder für 2019 (Eurobike 2.Teil) Nov 09, 2018

VPACE - MICHL und MAX 20 - Besuch im Garten des Phoenix Sep 02, 2018

Test und Gewinnspiel - TriEye Fahrradbrille mit Rückspiegel Aug 17, 2018

Eurobike - Neue, leichte Kinderfahrräder 2018-2019 - Teil 1 Jul 28, 2018

Fahrrad-Finder

Blog-Artikel zu Ende gelesen? Der Fahrrad-Finder ist das Herz von kinderfahrradfinder.de
Hier einfach direkt mal ausprobieren. Findet gute und leichte Kinderfahrräder über die Größe Ihres Kindes. :)



 

 

RSS-Feed

kinderfahrradfinder.de rss feed

Kinderfahrrad-Übersicht nach Radgröße in Zoll:

12-14 Zoll Laufräder & Kinderfahrräder  |  16 Zoll Kinderfahrräder  |  20 Zoll Kinderfahrräder  |  24 Zoll Kinderfahrräder  |  26 Zoll Kinder- & Jugendfahrräder

(Für Kinder- & Jugendfahrräder ab 28 Zoll / 700c verwenden Sie bitte die Kinderfahrrad-Suche nach Größe des Fahrers)