Gepäckträger, Ständer und Schutzbleche am Kinderfahrrad

Artikel veröffentlicht:10 Nov, 2016 in: Ratgeber, Ausrüstung, Kaufberatung
DIESEN ARTIKEL TEILEN:

Foto: HPV-parts.de

Die meisten der vom Kinderfahrradfinder gelisteten Kinder- & Jugenfahrräder werden von den Herstellern in der Standard-Version ohne Gepäckträger, Ständer oder Schutzbleche - und auch ohne Beleuchtung - angeboten.

Der Großteil der Räder besitzt jedoch die Voraussetzungen, um diese Teile nachzurüsten. Manche Hersteller bieten sie auch als Option direkt an. Sollten Sie sich entscheiden, Gepäckträger, Schutzbleche oder Ständer zu benötigen, dann machen Sie von direkt mit dem Rad optional angebotenen Teilen Gebrauch: Sie werden passen. Im Nachhinein ist es vor Allem bei kleineren Rädern nicht ganz einfach gut passendes Zubehör zu finden. 

Beleuchtung ist natürlich unverzichtbar. Aber über Gepäckträger, Ständer und Schutzbleche sollten Sie vor einer Kaufentscheidung ein paar Überlegungen anstellen: Denn jedes zusätzliche Teil bringt zusätzliches Gewicht. Und gerade Gepäckträger, Ständer oder Schutzbleche leiden immer wieder gerne mal unter sich lockernden Schraubverbindungen oder verbiegen sich. So dass man sich damit unter Umständen einen ständigen Quell von Klappern, Schleifen und Notwendigkeit zu Schraubenschlüsseln und -ziehern zu greifen anschafft... 

Schutzbleche: Wird Ihr Kind mit dem Rad auch häufiger im Regen unterwegs sein? z.B. weil bei jedem Wetter damit zur Schule gefahren werden wird? Oder fahren Sie eher nur bei gutem Wetter Rad? In letzterem Fall tun Sie sich und Ihrem Kind mit dem Verzicht auf Schutzbleche einen Gefallen. 

Gepäckträger: Wird Ihr Kind mit dem Rad auf Touren schweres Gepäck transportieren, oder z.B. oft schwere Einkäufe damit erledigen? Dann benötigen sie einen Gepäckträger und eine passende Packtasche, die sich am Träger befestigen lässt. Denn ein Gepäckträger allein ist kaum zum Transport von Gegenständen geeignet. Was man einfach darauf klemmt, fällt gerne mal runter. Und das ist dann eher gefährlich, da es ablenkt und u.U zu Stops mitten auf der Straße nötigt. Für seltenere Transporte kleinerer Dinge, ist dann doch vielleicht ein Rucksack die bessere Lösung: Denn den muss ihr Kind im Gegensatz zum Gepäckträger nur dann mit sich "rumschleppen", wenn es auch tatsächlich mal etwas zu transportieren hat. Zu guter letzt verleitet ein Gepäckträger auch dazu, mal jemanden hinten drauf mitzunehmen. Dazu ist allerdings kaum ein Gepäckträger gebaut. Und spätestens danach werden Sie mit verbogenen Streben, lockeren Schrauben und Schleifgeräuschen zu kämpfen haben

Ständer: Der Vorteil, den ein Ständer haben kann, ist dass er unter Umständen den Wiederverkaufswert des Rads erhöhen kann, da er den Lack schont. Zumindest, wenn er so stabil ist, dass das abgestellte Rad nicht alle naselang trotz Ständer doch umkippt. Andererseits verleitet ein Ständer dazu, das abgestellte Rad nur abzuschließen, statt anzuschließen. Und ein Rad, das infolge dessen gestohlen wurde, hat einen Wiederverkaufswert von 0.- Euro ;) Und grundsätzlich sollte ein Kinderfahrrad doch ein Gebrauchsgegenstand sein und nichts, wo jeder neue Kratzer im Lack ein großer Aufreger sein sollte. So etwas kann einem Kind den Spaß am Fahrradfahren nehmen. 

Fazit: Die Empfehlung ist also, sich für jedes dieser Teile gut zu überlegen, ob das Kind es tatsächlich benötigt. Und wenn möglich jeweils darauf zu verzichten. Zu guter letzt noch ein Hinweis: Die meisten Räder im Kinderfahrradfinder sind mit Gewichtsangaben ausgestattet. Bevor sie hier dann aber Äpfel mit Birnen vergleichen, schauen Sie sich die Räder genau an - auch auf der Website des Herstellers: Ein vollausgestattetes Rad wird natürlich fast immer schwerer sein, als ein minimalistisch ausgestattetes Sportgerät. Hier nur auf die die reine Gewichtsangabe zu schauen, wäre ein unfairer Vergleich.


Kommentare
Fragen, Ergänzungen, Meinung, Anregungen oder Kritik? Der Kinderfahrradfinder freut sich über jeden Beitrag.

 Kommentare können auch ohne Anmeldung geschrieben werden:
  1. Kommentar schreiben
  2. Name angeben.
  3. Checkbox "Ich möchte lieber als Gast schreiben" anhaken.
  4. Email angeben und Kommentar absenden.
Themen

Ratgeber 14

Marken 12

Fahrräder 5

Ausrüstung 3

Kinderfahrradfinder 10

Kinderfahrräder 11

Jugendfahrräder 8

Straßenverkehr 6

Kaufberatung 9

Weitere Artikel

Neu bei KUbikes: Carbon, Federgabeln und Scheibenbremsen Nov 13, 2018

Noch mehr leichte Kinderräder für 2019 (Eurobike 2.Teil) Nov 09, 2018

VPACE - MICHL und MAX 20 - Besuch im Garten des Phoenix Sep 02, 2018

Test und Gewinnspiel - TriEye Fahrradbrille mit Rückspiegel Aug 17, 2018

Eurobike - Neue, leichte Kinderfahrräder 2018-2019 - Teil 1 Jul 28, 2018

Fahrrad-Finder

Blog-Artikel zu Ende gelesen? Der Fahrrad-Finder ist das Herz von kinderfahrradfinder.de
Hier einfach direkt mal ausprobieren. Findet gute und leichte Kinderfahrräder über die Größe Ihres Kindes. :)



 

 

RSS-Feed

kinderfahrradfinder.de rss feed

Kinderfahrrad-Übersicht nach Radgröße in Zoll:

12-14 Zoll Laufräder & Kinderfahrräder  |  16 Zoll Kinderfahrräder  |  20 Zoll Kinderfahrräder  |  24 Zoll Kinderfahrräder  |  26 Zoll Kinder- & Jugendfahrräder

(Für Kinder- & Jugendfahrräder ab 28 Zoll / 700c verwenden Sie bitte die Kinderfahrrad-Suche nach Größe des Fahrers)